Aufgabenfelder in der Schule Teil 2

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Vor ein paar Jahren hatte ich mal grafisch die prozentuale Verteilung der Aufgabenfelder dargestellt, um die sehr unterschiedlich starke Gewichtung der Fächerbereiche am Gymnasium zu zeigen. Da nun mit G9 andere Stundentafeln gelten, würde eine Aktualisierung und ein Vergleich passen.

Die neue Stundentafel ohne Wahlpflichtfächer ist jetzt die Stundentafel 1, zu finden auf den Seiten des niedersächsischen Vorschrifteninformationssystems. In den Aufgabenfeldern sind lediglich Sport und die Verfügungsstunden nicht enthalten, Wahlfächer werden ebenfalls (und wie damals schon) nicht berücksichtigt.

Und so sieht die neue prozentuale Verteilung der Aufgabenfelder aus:

neue Stundentafel 1 (G9)

neue Stundentafel 1 (G9)

Wie man hier deutlich erkennen kann, ist, dass das Aufgabenfeld A (also Deutsch, Fremdsprachen, Kunst und Musik) in Klasse 6 und 7 deutlich mehr als die Hälfte der Stunden ausmacht und in den Klassen 8 und 9 immerhin noch genau die Hälfte (exklusive Sport). Nur in Klasse 10 rückt das Aufgabenfeld A auf knapp über 40% zurück und damit sogar noch hinter den Anteil in Klasse 5, in dem noch die zweite Fremdsprache fehlt.

Zum Vergleich dazu die Stundentafel 2 (d.h. ohne die Wahlpflichtfächer) in G8:

alte Stundentafel 2 (G8)

alte Stundentafel 2 (G8)

Unter G8 war lediglich in Klasse 6 der Anteil für das Aufgabenfeld A über 50%. Außerdem war das Aufgabenfeld C (Mathematik und Naturwissenschaften) zu einem deutlich höheren Anteil vertreten.

Diese beiden Grafiken verdeutlichen, dass das Gymnasium weiterhin, wenn nicht gar unter G9 verstärkt, sprachlich ausgerichtet ist und die Naturwissenschaften unter G9 geschwächt wurden. Zwar sollte das neue 11. Schuljahr die fehlenden Stunden an sich kompensieren, aber auf welcher Grundlage denn?

Kategorie: Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*