Ein MOOC in Philosophie

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

Während man in Deutschland noch darüber diskutiert, ob Werte und Normen bzw. Ethik bzw. Philosophie jemals vollwertige und ernstzunehmende Fächer (neben oder als Ersatz für Religion) werden können, läuft Philosophie in Frankreich schon längst als Hauptfach. Ohne Philosophie gibt es dort kein Bac, egal welche Kurse man sonst noch am Lycée belegt, Philosophie muss dabei sein. Doch nicht nur die Belegung ist wichtig, auch ist Philosophie Prüfungsfach für alle!
Die Relevanz des Faches zeigt sich auch darin, dass in den Zeitungen über die Prüfungsaufgaben hitzig debattiert wird. Man stelle sich vor, es würde hier über die Analysis-Aufgaben der letzten Abiturprüfung diskutiert (und nicht, weil diese fehlerhaft sind)! Das fände ich klasse (aus Mathelehrersicht)!
Weil die Prüfung in diesem Fach in Frankreich also so außergewöhnlich bedeutend ist, ist die Vorbereitung auf die Prüfung natürlich besonders wichtig. Dazu wird nun ein MOOC (Massive Open Online Course) angeboten, in den man sich ab dem 15. Mai einschreiben kann. Der Kurs beginnt am 27. Mai.
Ein MOOC ist ein Online-Kurs, an dem jeder teilnehmen kann, der Kurs also besonders groß ist (=massive). Dabei gibt es von den Veranstaltern regelmäßige Lektionen (Texte, Videos, etc.), Aufgaben sowie Zwischen- und Abschlusstests. Während sich ein MOOC dadurch auszeichnet, dass er frei/kostenlos für alle zugänglich ist (=open), kann es kostenpflichtige Zusatzangebote, z.B. moderierte Foren oder die Korrektur der Aufgaben geben. Neben den Übungsaufgaben gibt es die Möglichkeit, in Blogs, über Twitter oder Facebook und anderen Online-Kanälen sich mit dem Material selbstorganisiert auseinanderzusetzen. Da die Teilnahme freiwillig ist, ist auch die Art der Mitarbeit freiwillig: wenn einem das Schreiben von Texten nicht so liegt, kann man beispielsweise auch ein Podcast führen.
Wenn man sich also mit philosophischen Themen in französischer Sprache mit französischen Abiturienten beschäftigen möchte, kann sich also ab dem 15. Mai im MOOC philo anmelden. Meiner Meinung nach ist dies vor allem auch für den Französischunterricht (eher im LK) eine gute Gelegenheit, sich über das ein oder andere Thema intensiv auszutauschen.

Kategorie: Französisch | Tags: , ,

2 Kommentare zu “Ein MOOC in Philosophie

  1. Ein MOOC für Philosophie? Leider spreche ich kein Französisch und kann mir das nicht ansehen. Ich frage mich aber, wie Philosophie in Form eines MOOC vermittelt werden kann. Der Weg ist das Ziel und damit heißt Philosophie immer Philosophieren – Dazu kann ich mir keine Frage- Antwortspielchen, wie sie in MOOCs Verbreitung finden (und zurecht kritisiert werden), vorstellen. Eine virtuelle Arbeitsform, die dem Philosphieren gerecht würde, wäre wohl eine strukturierte Diskussionsumgebung. Kann natürlich auch sein, dass das Fach Philosophie in Frankreich durch seine Bedeutung mittlerweile auch weit gehend verschult worden ist, sodass tatsächlich nur abprüfbares Wissen (das es in der Philosophie eigentlich nicht gibt) vermittelt wird. Kurz: Ich wäre sehr interessiert an einem Einblick in Aufbau und Inhalte des MOOC – Vielleicht findet sich ja ein(e) Blogger(in), die sich dort einschreibt und berichten kann 😉

    • Klar, die reine Wissensabfrage in oder nach den Videos kann nur Grundlagen abprüfen und dem Teilnehmer einen Hinweis geben, ob er die wesentlichen Inhalte verstanden hat. Daher ist auch die Auseinandersetzung in Blogs, Foren, Podcasts etc. notwendig, um das Gesehene zu verarbeiten und wirklich zu lernen, so dass man letztendlich treffend zu den Themen argumentieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*