Sprintstudium Modul 4 – 1. Tag

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

kumu – der Lehrer
helu kumu – die Primzahl

Nun wirds also theoretisch. Beim ersten Überfliegen des Ablaufplans hatte ich nur die Begriffe Grammatik und Chomsky wiedererkannt. Chomsky spielte in meinem Studium eine große Rolle. In Französisch hatte ich meinen Schwerpunkt in Linguistik, und dort wurde ausschließlich Generative Grammatik gelehrt. Es endete mit einem richtig guten Seminar über Generative Semantik, in dem ich das Lambda-Kalkül kennenlernte. Das wiederum fand ich in der Programmiersprache Scheme wieder.
Nun aber zurück zum heutigen Programm. Grammatiken haben wir kennengelernt, zu Wörtern, die aus Alphabeten zusammengesetzt wurden. Und mit AtoCC gespielt. Und endliche deterministische und nichdeterministische Automaten gezeichnet. Und etwas hawaiianisch gelernt (siehe oben). 🙂

1 Kommentar zu “Sprintstudium Modul 4 – 1. Tag

  1. Na, bei den Vorkenntnissen wird das für dich bestimmt kein Problem und sogar spaßig! Ich weiß noch, dass ich damals den CYK-Algorithmus sehr mochte.

    Und ich erinnere mich, dass ich immer Parsen bzw. Generieren mit natürlichen Sprachen ausprobiert habe: Wie weit kommt man kontextfrei auf Englisch, Deutsch oder – in deinem Fall – Französisch? Wie weit kontextsensitiv usw.
    Viel Spaß auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*