Frankreichaustausch Tag 9

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Bisher konnte ich allen Shoppingversuchen widerstehen. Doch gestern in Versailles ging es los: Geld ausgeben für Bleistifte, Lesezeichen, CDs und eine kleine Tasche. Weil es so schick aussah. Daneben noch ein Malbuch für die Tochter der Kollegin, bei der ich wohne.
Heute ging es noch einmal nach Le Mans. Zum shoppen. Neben den üblichen Verdächtigen (H&M, C&A, Zara, Galeries Lafayette) gibt es dort viele Boutiquen, in denen man so richtig viele kleine Geschenke kaufen kann.
Los ging es in der FNAC (ok, eine Kette muss sein, da gibt es nun mal viele Bücher…). Auf dem Weg zur Kasse zwei Rezeptbücher mit Cola bzw. Carambar gekauft, muss ich zu Hause ausprobieren. Dann in das „Maison du Monde“, wo man Einrichtungsgegenstände erwerben kann. Daher stammen nun drei Magnete in Form einer Baguettetüte und Macarons.
Dann in den Teeladen „Thé Ô Dor“. Dort hat uns die Verkäuferin verschiedene Tees schnuppern lassen und ich habe die Sorte „Acte II“ erworben, ein Grüner Tee mit Orangen- und Mandelaroma.

Vormittags war ein fast typischer Schultag. Unsere Schüler haben zunächst mit ihren Austauschpartnern ein Plakat über ihre Ausflüge erstellt und dann zwei anderen Deutschklassen bei ihn Dialogen geholfen (sich vorstellen und den Stundenplan erkunden). Und dann endete der Schultag schon. Morgen werden sie eine Klasse den ganzen Tag lang begleiten, einschließlich Kantine.

Gelernt:
la toupie – Kreisel (beim Ja-Nein-Spiel mit einer fast 7Jährigen)

Kategorie: Französisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*