Archiv für den Monat: Dezember 2010

csv

Veröffentlicht am von 7 Kommentare

Auf meinem neuen Schleppi (ein richtiges Fingertablet-Stifteingabe-normaleTastatur-Notebook, nicht nur so’n iPad 😉 ) versuche ich gerade, Thunderbird mit den Einstellungen von meinem PC zu synchronisieren. Dazu nutze ich einerseits SugarSync, andererseits möchte ich auch die Kontakte auf dem neuesten Stand halten und verwende auch Google Kontakte. Leider funktioniert das Add-On nicht, so dass ich auf ein manuelles Exportieren und Importieren zurückgreifen muss, bis es ein funktionierendes Add-On gibt. Google Kontakte kann aber nur csv-Dateien importieren. Bei Thunderbird wiederum fand ich unter den Dateienendungen nur *.ldif und so komische Bezeichnungen wie „Komma getrennt“ und „Tabulator getrennt“, damit konnte ich aber nichts anfangen. Also wieder einmal gegoogelt und gelernt, dass *.csv für „comma-separated value“ steht, also „Komma getrennt“ in Thunderbird entspricht. Wäre es nicht weniger verwirrend gewesen, einfach die Endung in Thunderbird zu schreiben? Oder gibt es andere „Komma getrennt“-Dateien?

P.S.: Gibt es eigentlich schon richtige Apps für Tablet-PCs, die ähnlich in der Bedienung sind wie iPod- oder Android-Apps, also durch Wischtechnik o.ä.?

Kategorie: Computer, gelernt | Tags: , ,

Tangentenlaufen

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Glaubt man Danckwerts und Vogel in „Analysis verständlich unterrichten“, dann haben Schüler Schwierigkeiten damit, den Übergang von der Sekanten- zur Tangentensteigung zu verstehen. Die Autoren nennen hierfür drei Gründe:
1. Der Begriff Tangente ist bei Schülern für Geraden reserviert, und damit verbraucht, die Kreise genau einmal schneiden. Dieser einmalige Schnittpunkt ist bei Funktionen im Allgemeinen nicht gegeben, die Gerade kann den Graphen der Funktion an anderer Stelle erneut schneiden.
2. Die Tangente als Grenzgerade von Sekanten aufzufassen widerspricht der Idee, dass eine Gerade durch genau zwei Punkte eindeutig definiert ist – warum sollte sie es nun plötzlich durch einen Punkt sein?
3. Fraglich ist, ob dieser Grenzwert überhaupt existiert. Was tut man, wenn es diesen Grenzwert nicht gibt? (Man denke hier z.B. an die Betragsfunktion)

Danckwerts und Vogel schlagen daher einen andereren Weg, über die momentane Änderungsrate, vor. Das kann z.B. ein Autofahrer sein, der sich beschwert, dass er mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 50 km/h, die innerorts erlaubt sind, trotzdem geblitzt wurde (mein Unterrichtseinstieg). Die Frage, wie man diese Momentangeschwingkeit überhaupt messen kann, führt dann zu kürzeren Intervallen bis hin zu einem so kleinen Intervall, in der man die Momentangeschwindigkeit ablesen kann.

Doch wie kann man den Sprung zur Tangente und ihrer Steigung überwinden? Meine Idee geht dahin, dass ich im Klassenraum ein Seil auf dem Boden auslege, dies stellt den Graph einer Funktion dar. Ein Schüler läuft dann auf diesem Graphen entlang, bis der Lehrer (oder ein anderer Schüler) Stopp ruft. Ab dort läuft der Schüler dann in seiner Blickrichtung geradeaus weiter (kann man auch mit einem Stab oder Besenstiel unterstützen). Diese Gerade, die die „Blickrichtung“ des Graphen wiedergibt, heißt dann Tangente des Graphen an dieser Stelle.

Mit Hilfe dieser Blickrichtung lässt sich gut erklären, warum die Betragsfunktion an der Stelle x=0 nicht differenzierbar ist: die Blickrichtungen von links, also für negative x, und von rechts, also für positive x, liegen nicht auf der gleichen Gerade.

Aber vielleicht ist mein Plan nicht ganz altersgerecht für Klasse 10…

Kategorie: Mathematik, Schule | Tags:

Eine App von TV5

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

TV5 Monde bietet eine App für iPhone/iPod/iPad zur Sendung „7 jours sur la planète“ an. Damit kann man sich die Videoclips der Sendung ansehen, sich die Vokabeln der Sendung auflisten lassen (diese Woche ist das Thema „Conflits) und diese dann in Zuordnungs- und Tippübungen überprüfen (Die kostenlose Version bietet nur zwei Spiele an, die volle Version für 3,99 € deutlich mehr). Einziges Manko der App: die französischen Vokabeln werden nur auf englisch übersetzt, nicht auf deutsch.

Kategorie: Französisch, iPod | Tags: ,